Eine Frau bläst eine Luftmatratze mit Hilfe der Einhell Akku-Luftpumpe auf.
Mehr anzeigen

Reifen, Fahrräder, Luftmatratzen & Co: Schnell aufgepumpt mit Akku-Luftpumpe und Akku-Autokompressor

Ein Autoreifen hat zu wenig Luft, das Fahrrad einen Platten oder die Luftmatratze soll für die Poolsaison vorbereitet werden. Eines haben all diese Aufgaben gemeinsam: Sie lassen sich nicht ohne Luft bewerkstelligen. Wer mit Druckluft – also komprimierter Luft – arbeiten will, um beispielsweise Reifen aufzupumpen, braucht einen Kompressor. Für großvolumige Artikel wie Luftmatratzen, Bälle oder andere Freizeitartikel reicht auch eine Luftpumpe. Neu in der Power X-Change Familie sind jetzt zwei praktische, handliche Geräte, die genau bei solchen Einsätzen helfen. Sowohl der Akku-Autokompressor, als auch die Akku-Luftpumpe finden in jeder Tasche und jedem Kofferraum Platz. Und schon ein Power X-Change Akku reicht aus, um beide Geräte anzutreiben. Wir stellen dir die beiden Newcomer in unserem Blog genauer vor!

Ein Mann pumpt seinen Autoreifen mit dem Einhell Akku-Autokompressor auf.
Ob Rad- oder Autoreifen aufpumpen oder die Luftmatratze aufblasen – mit den Akku-Geräten von Einhell bist du bestens gerüstet.

Neu in der Power X-Change Familie: Akku-Autokompressor und Akku-Luftpumpe

Damit geht wirklich nie die Luft aus. Egal wo und wann Luft benötigt wird, der mobile Akku-Autokompressor und die kompakte Akku-Luftpumpe kommen gelegen. Während der Akku-Kompressor für hohen Luftdruck sorgt, liefert die Luftpumpe ein höheres Volumen. Ergonomisch und kompakt konzipiert, dürfen die beiden Akku-Geräte vor allem bei Ausflügen oder Camping-Touren nicht fehlen. Während die Luftpumpe Wasserball und Luftmatratze am See vollautomatisch aufpumpt, wird mit dem Akku-Kompressor der Reifendruck des E-Bikes kontrolliert. Gerät, Akku und Ladegerät kannst du – wie immer im Power X-Change System – flexibel kombinieren. Du siehst: Kompressor und Luftpumpe können sich perfekt ergänzen!

Ein Mann pumpt einen Fußball mit dem Einhell Akku-Autokompressor auf.
Handlich und kompakt eignen sich der Akku-Autokompressor und die Akku-Luftpumpe perfekt für den mobilen Einsatz.

Der Akku-Autokompressor

Klein aber oho: Das ist der neue Einhell Akku-Autokompressor CE-CC 18 Li. Im handlichen Mini Kompressor, der nicht größer als ein herkömmlicher Akku-Bohrschrauber ist, steckt ordentlich Leistung. Ohne Akku wiegt der tragbare Kompressor nur 0,75 kg und braucht als mobiler Begleiter kaum Platz. Wir zeigen dir, womit der kleine Kompressor beeindruckt und wo er zum Einsatz kommt.

Das sind seine Einsatzbereiche

Ob Autoreifen, Motorradreifen oder Reifen von Fahrrädern, Rennrädern, E-Bikes und Co. – der Einhell Akku-Autokompressor liefert bis zu 11 bar Druck und eignet sich damit zum Aufpumpen von Dingen, die hohen Druck erfordern. Dank seiner hohen Abgabeleistung, nämlich 12 Liter pro Minute bei 0 bar, 10 l/min bei 4 bar und 8 l/min bei 7 bar, sind auch große Reifen im Handumdrehen aufgepumpt. Übrigens kannst du dieses Kompressor-Modell sowohl im manuellen Betrieb nutzen, als auch mit voreingestelltem Druck. Auch zur reinen Überprüfung des Luftdrucks eignet sich der Luftkompressor, denn er zeigt auf dem Manometer auch den tatsächlichen Druck an.

Eine Frau pumpt den Reifen ihres Fahrrads mit dem Akku-Autokompressor von Einhell auf.
Mit dem kabellosen Autokompressor können sowohl Auto- als auch Motorrad- und Radreifen aufgepumpt werden.

So funktioniert der handliche Kompressor

Ist der Akku eingesteckt, kannst du mit dem Autokompressor direkt loslegen. Benötigst du ein bestimmtes Ventil, solltest du dieses zuerst aufstecken. Im Lieferumfang sind eine Ballnadel, ein Fahrradventil und eine Hochdruckdüse enthalten. Das Zubehör ist praktischerweise direkt am Akku-Kompressor verstaut und damit jederzeit griffbereit.

Hast du den Luftkompressor dann zum Beispiel an einem Autoreifen angeschlossen, kannst du dir den tatsächlichen Luftdruck im Reifen auf dem LCD-Display anzeigen lassen. Per Druckknopf kannst du die Einheiten bar, psi oder kPa auswählen. Dann liegt es an dir: Weißt du über den optimalen Luftdruck des Reifens Bescheid, kannst du diesen per Vorauswahl auf dem LCD-Display einstellen. Dann pumpt der Akku-Kompressor per Knopfdruck den Reifen auf genau den gewünschten Wert auf und schaltet beim Erreichen des Werts automatisch ab. Vor allem bei Fahrrädern ist der optimale Luftdruck oftmals unklar. Hier kannst du manuell per Knopfdruck so viel Luft einfüllen, wie es sich für dich „richtig" anfühlt.

Unterschiede zu anderen Kompressoren

Der größte und offensichtlichste Unterschied zu herkömmlichen Kompressoren ist eindeutig die Größe des Akku-Autokompressors: Klein und kompakt ist er der optimale mobile Begleiter. Ähnlich kompakt und flexibel einsetzbar, dennoch etwas größer, ist nur der Einhell Akku-Kompressor PRESSITO. Außerdem arbeitet der Autokompressor ölfrei, er ist also nicht nur zur Nutzung mit mechanischen Druckluft-Werkzeugen geeignet. Ebenso wie die PRESSITO Modelle, ist er für den mobilen Gebrauch ohne Kompressor-Zubehör gedacht, weswegen die kompatiblen Ventile bereits im Lieferumfang enthalten sind und direkt am Gehäuse verstaut werden können.

Die Akku-Luftpumpe

Luftballons oder Pool-Zubehör aufblasen oder ein kleines Schlauchboot mühselig per manueller Luftpumpe aufpumpen – das gehört mit der Einhell Akku-Luftpumpe CE-AP 18 Li der Vergangenheit an. Wer schon mal eine Luftmatratze für den See selbst aufgeblasen hat, kennt das Schwindelgefühl danach. Mit der Akku-Luftpumpe bleibt dir niemals die Puste weg. Akku eingesteckt, Pumpe an das Ventil angeschlossen und schon kann es losgehen. So wird das 0,37 kg leichte Luftpumpen-Modell zum perfekten Begleiter für deine Freizeit.

Wo kommt die Luftpumpe zum Einsatz?

Die Akku-Luftpumpe funktioniert im Prinzip genau gegenteilig zum Akku-Kompressor: Während dieser mit weniger Luft, aber dafür mit hohem Druck arbeitet, liefert die Luftpumpe ein sehr hohes Luftvolumen, aber wenig Druck. Deshalb eignet sich die Akku-Luftpumpe zum Aufpumpen von großvolumigen Artikeln, die keinen speziellen Luftdruck benötigen, wie Luftmatratzen, aufblasbares Pool-Zubehör, Luftballons, kleinere Schlauchboote oder Ähnliches. Gleichzeitig kann die Luftpumpe auch Entlüften: Wo früher das Luftventil stetig mit den Fingern zusammengedrückt werden musste, um Luft abzulassen, kann nun die Akku-Luftpumpe angeschlossen werden.

Eine Frau kniet vor einer aufgepumpten Luftmatratze, in einer Hand hält sie die Einhell Akku-Luftpumpe.
Luftmatratze, kleines Schlauchbott, Luftballons und Co. – mit der Akku-Luftpumpe sind großvolumige Artikel im Nu aufgepumpt.

Was kann das handliche Gerät und wie funktioniert es?

Im Gegensatz zu manuellen Luftpumpen, die mühselig per Hand oder Fuß betrieben werden, arbeitet die Akku-Luftpumpe vollautomatisch per Knopfdruck. Zur Nutzung der Pumpe muss anfangs nur ein Power X-Change Akku eingesteckt sowie aus den beiden mitgelieferten Aufblas-Adaptern der passende Aufsatz gewählt und aufgesteckt werden. Per zentralem Schalter wird zwischen Arretierfunktion und manuellem Aufpumpen gewählt. Soll zum Beispiel ein größerer Artikel aufgepumpt werden, kannst du den Arretierungsschalter nutzen, die Akku-Luftpumpe am Boden abstellen und sie selbstständig weiterpumpen lassen, bis du sie per Knopfdruck wieder ausschaltest.

Willst du die Luftpumpe zum Entlüften nutzen, also wieder Luft aus dem Artikel ablassen, steckst du den Aufblasadapter einfach auf die Oberseite der Pumpe um und schließt diese an.

Deswegen brauchst du die beiden Power X-Change Newcomer

Die größten Vorteile der beiden Akku-Geräte liegen auf der Hand: Sie sind klein, sehr leicht und handlich. Sie können sowohl im manuellen Betrieb genutzt als auch mit der automatischen Druckeinstellung oder dem Arretierschalter genutzt werden und bieten so maximale Flexibilität. Beide Geräte werden bereits mit Zubehör wie verschiedenen Ventilen und Adaptern geliefert und können in Verbindung mit einem Power X-Change Lithium-Ionen-Akku sofort eingesetzt werden.

Beide Geräte sind eine echte Unterstützung in deiner Freizeitgestaltung. Ob Campingausflug, Radtour, Poolspaß oder einfach zur regelmäßigen Kontrolle des Reifendrucks an deinem Fahrzeug – mit dem Akku-Autokompressor und der Akku-Luftpumpe bist du jederzeit optimal vorbereitet.

Ein Mann bläst seine Werkbank mit der Einhell Akku-Luftpumpe sauber.
Auch in der Werkstatt ist die Akku-Luftpumpe eine echte Hilfe, indem sie als kleiner Werkstattbläser dient.

Fazit: Akku-Luftpumpe und Kompressor als Begleiter für unterwegs

Deinem Fahrrad geht unterwegs die Luft aus? Ihr müsst ständig ausknobeln, wer beim nächsten Abstecher zum See die Luftmatratze aufpustet? Diese Zeiten sind vorbei mit dem Einhell Akku-Autokompressor und der Akku-Luftpumpe. Mit 750 und 370 Gramm Eigengewicht passen die beiden kompakten Geräte in jede Strandtasche und jeden Kofferraum. Einen vollgeladenen PXC-Akku dazu gepackt und der nächste Ausflug kann kommen!