Mehr anzeigen

Der magnetische Messerblock

Noch kein passendes Weihnachtsgeschenk für kochbegeisterte Freunde oder Familienmitglieder gefunden? Unser Vorschlag. Wie wäre es denn mit einem edlen Messerblock inklusive magnetischem Softeinzug? Das Geschenk für Hobbyköche ist einfach zu bauen und – wenn man es richtigmacht – ein toller Eyecatcher.

Material Werkzeug
Eine Holzplatte, ca. 25 x 25 cm (z.B. Walnuss) Stich- oder Bandsäge (für den Zuschnitt)
Plexiglas, 4 – 6 mm, weiß Tisch- oder Oberfräse
Magnete, einen für jedes Messer Akkuschrauber
Universalsenkkopfschrauben 3,5 x 25 Band- Teller- oder Deltaschleifer
  Forstnerbohrer für die Magnete

Schritt 1: Die Grundplatte

Als erstes ermitteln wir die Größe des Messerblocks, indem wir die Messer so platzieren, dass zwischen ihnen noch ca. 1 cm Luft ist.

Dann bringen wir die Grundplatte mit der Band- oder Stichsäge in Form. Ich habe mich hierbei für eine Rundung entschieden. Aber da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wenn die Form ausgeschnitten ist, muss man Nuten in die Platte fräsen mit 3 mm Tiefe und so breit, wie die Messer hoch sind. Vorher einfach anzeichnen. An der Messerspitze, mit einem Forstner- oder Holzbohrer Vertiefungen anbringen, damit die Magnete tief genug eingelassen und befestigt werden können.

Schritt 2: Die Abdeckung

Ich habe für die Abdeckung 5 mm Plexiglas genommen, da es in meiner Werkstatt ein Reststück davon gab. Man kann die Abdeckung aber auch mit Holz machen. Zuschneiden geht bei Plexiglas mit der Bandsäge am besten. Sollte aber auch mit der Stichsäge kein Problem sein. Anschließend werden beide Teile miteinander verschraubt. Dazu habe ich die Teile zuvor mit Klebeband fixiert, Löcher vorgebohrt und die Schraubenlöcher im Plexiglas mit einem Senker gesenkt. Danach alles schön mit einem Band- oder Tellerschleifer verschliffen und abgerundet.

Schritt 3: Der Fuß

Für den Fuß habe ich ein Stück Ahorn genommen. Aber auch ein großes Stück Kiefernkantholz wäre super dafür geeignet. Auch da sind der Formgebung keine Grenzen gesetzt. Ich habe mit der Tischkreissäge eine 2 cm tiefe Nut gesägt. Und zwar genau so breit wie der Messerhalter dick ist. Die beiden Längsseiten habe ich dann auf je 35 Grad abgesägt. Dann alles schön verschliffen. Lasst euch damit Zeit, denn je glatter, desto schöner ist der Anblick später.

Nun noch beide Teile miteinander verschrauben. Ich habe das Holz noch mit Antikwachs eingerieben. Dadurch kommen die Maserung und die Farbe des Holzes extrem gut zur Geltung.

Und fertig ist der Messerblock mit SOFTEINZUG. Denn wenn man ein Messer in den Schaft steckt wird es am Ende von selbst ein Stück reingezogen. Vorausgesetzt ihr habt die Magneten so weit wie möglich nach hinten gesetzt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbauen und Freude bereiten.

Lutz Steiner

AutorLutz Steiner
Lesezeit8 Minuten

Unsere Empfehlungen für dein Projekt