Mehr anzeigen

Die dekorative Sternstele für Einsteiger

In dieser dunklen Jahreszeit, rund um Weihnachten, gibt es nichts Schöneres als viele Lichter, um die Dunkelheit zu vertreiben. Was würde sich daher besser anbieten, als seine eigene beleuchtete Sternstele zu bauen.

Wie ihr eure Eingangstür strahlend schön gestalten könnt, erfährt ihr hier:

Material Werkzeug
Eine Birkenbohle 1,5m Höhe, 25mm Dicke (10€) Stichsäge – Ich empfehle die Akku-Stichsäge TE-JS 18
Eine Lichterkette, 50 LEDs mit Batterie (7,99€) Exzenterschleifer – Ich empfehle den Akku-Exzenterschleifer TE-RS 18
3 Schrauben, 5x80 Akkuschrauber
Tackerklammern Einen 4mm, 5mm und 8mm Bohrer
  Einen passenden Bit für die 5 x 80 Schrauben
  Kegelsenker für die Bohrlöcher

Schritt 1: Zurechtsägen der Bohle

Und jetzt kann es schon losgehen!

Ich habe meine Holzbohle draußen auf zwei Böcke gelegt und schon einmal von Hand eine Welle aufgezeichnet und die Länge angezeichnet. 90 cm lang und 26cm breit. Der Fuß sollte mindestens 40cm Breit sein, damit die Stele stabil steht.

Die Bohle lässt sich mit der Stichsäge sehr einfach entlang der zuvor gezeichneten Linien zurecht sägen.

Schritt 2: Der Bau der Stele

Ich habe mich dafür entschieden, die Stele nur grob bis zu einer Körnung von 120 zu schleifen, denn sie soll einen verwitterten Look bekommen und das geht am besten, wenn die Stele keinen Holzschutz bekommt.

Das Stelenbrett wird jetzt mit dem 80er Schleifblatt von beiden Seiten geschliffen. Sobald der erste Schleifgang abgeschlossen ist, wird das 80er Blatt gegen ein 120er Blatt getauscht und zu beachten ist hierbei, dass immer in Faserrichtung geschliffen wird, nur dann erzielt man ein gutes Schleifbild.

Schritt 3: Aufzeichnen der Sterne

Jetzt geht es weiter mit den Sternen, da wir in den letzten Monaten so einige gebaut haben, haben wir uns Schablonen aus Holz angefertigt und die habe ich mal als Größenvergleich auf die Stele gelegt. Ich habe mich dann für die 11mm Variante entschieden und damit ist die Größe von Spitze zu Spitze gemeint.  Die Sterne habe ich sehr dicht aufeinander folgend aufgezeichnet. (Dies liegt an der Lichterkette, mit der ich die Stele beleuchten möchte und die einen LED Abstand von 10 cm hat. Man sollte darauf achten, dass die Sterne nicht zu weit auseinanderliegen, da man sonst die Lichterkette nicht eingebaut bekommt. Richtwert: maximal 7cm von Stern zu Stern)

Schritt 4: Ausschneiden der Sterne

Da man nun die Löcher für das Stichsägeblatt bohren muss, empfehle ich den 8mm Bohrer dafür zu nehmen und die Löcher wie auf dem Bild zu Bohren, pro Stern immer 5 Löcher, damit man mit der Säge entlang der Linie sägen kann. Sobald du die Sterne ausgesägt hast kannst du den Grat, der durch das Sägen entstanden ist, mit dem Exzenterschleifer glattschleifen.

Schritt 5: Der Einbau der Lichterkette

Jedes LED der Lichterkette bekommt einen Platz im Stern. Daher ist es notwendig, dass man in alle Spitzen ein Loch hineinbohrt. Ich habe von jeder Spitze vom Stern aus alle 1,5cm eine Markierung gesetzt, damit man sieht wo die 50 Löcher gebohrt werden müssen. (Hier kommt es dann auf das Fingerspitzengefühl an) Sobald man mit dem 5mm Bohrer 1- 2 mm tief ins Holz eingedrungen ist, muss der Bohrer in die Richtung der Sternspitze gerichtet werden. Man bohrt zirka auf 45° in die Sternspitze.

Die Löcher werden jetzt auch noch einmal kurz mit dem Exzenterschleifer entgratet und dann kann auch schon mit dem Einbau der LED Lichterkette gestartet werden. In jedem Loch wird eine LED eingeschoben, sollte es etwas schwergängig sein, dann einfach nochmal kurz nachbohren.

Nun kann man die Kabel am Schluss noch mit dem Tacker sichern. (Hier natürlich darauf achten nicht aus Versehen in das Kabel zu tackern!)

Schritt 6: Anbringen des Standfußes

In dem Standfuß werden 3 Löcher mit dem 4mm Bohrer gebohrt und dies ist ziemlich einfach:

Man misst zuerst die Mitte des Brettes aus und markiert diese dann mit einem Stift. Anschließend misst man dann zur linken wie auch zur rechten Seite 10cm und markiert dies ebenfalls. Nachdem dann mit dem 4mm Bohrer gebohrt wurde, senkt man die Löcher von beiden Seiten kurz am Brett an.

Nun wird der Fuß an die Stele angeschraubt. Damit das gelingt, hält man den Fuß gegen die Stele, markiert die Bohrungen mit einer Schraube und bohrt dann die Löcher mit dem 4mm Bohrer.

Beim Anschrauben des Standfußes ist darauf zu achten, dass die Schrauben gerade in die Stele geschraubt werden.

Schritt 7: Das Finish

Jetzt kann auch das Batteriefach an dem geeigneten Platz angeschraubt werden.

Wenn man die Stele mit Leinenöl Firnes einölt, dann dunkelt das Holz nach und es bekommt noch einen guten Schutz, welcher die Stele vor schlechter Witterung schützt.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbauen!

AutorIngo Düde
Lesezeit8 Minuten

Unsere Empfehlungen für dein Projekt