Mehr anzeigen

Hochbeet-Tor

Die WM 2018 läuft und was wäre schöner als ein Getränke-Hochbeet. Es ist universal nutzbar und die ganze Familie hat etwas davon. Der Fußballfan zur WM, das Kind das ganze Jahr und der Gartenfan nach der WM. Wie das geht fragen Sie sich? Das Hochbeet ist so gebaut, dass man es als Getränkehalter, Tor und Beet nutzen kann.

Wir bauen heute so ein Hochbeet und es wird garantiert ein Hingucker. Los geht´s!

Material Werkzeug
Kasten: Holzbretter: Maße je nach Maurerkübels Tischkreissäge
Beine: Kantholz 4 Stück Kappsäge
Rand: Holzleisten – Maße je nach Maurerkübel Multischleifer
Maurerkübel Winkelschleifer
Netz Akkuschrauber

Schritt 1

Für wenig Geld haben wir uns aus dem Baumarkt einen Maurerkübel besorgt. Hier schneiden wir mit dem Winkelschleifer den oberen Rand ab, damit der Kübel nicht so tief ist. Siehe Bild 1

Nun messen wir den Maurerkübel aus: Länge, Breite Höhe (Hier sind keine Maße angegeben, da es verschiedene Maurerkübel in verschiedene Größen gibt). Wenn du den Kübel ausgemessen hast, kannst du die Bretter entsprechend kaufen oder schneidest diese selber auf Maß zu. Ich habe mich hier für Bretter entschieden, die ich selber zusammengeleimt habe, da ich zu Hause alles etwas rustikal habe. Sie können auch Siebdruck, Multiplex oder andere Platten nehmen. Es muss nur wetterfest sein.                                                                                                                                

Schritt 2

Wir legen die Platten oder Bretter um den Mauerkübel, bohren diese vor und verschrauben diese anschließend mit dem Akkuschrauber miteinander. Siehe Bild 1 und Bild 2. Nachdem wir die Bretter verschraubt haben, kommt von unten noch ein Querbrett hinein. Dieses dient dazu, dass der Mauerkübel nicht durchfällt und auch noch besser stabilisiert wird. Wir messen die Innenkante und sägen das Querbrett zu. Bohren Sie es vor und schrauben Sie es fest. Dann sieht es so aus wie auf Bild 3

Schritt 3

Ich habe für die Füße meines Hochbeets Bretter genommen die 12 cm breit und 4 cm dick waren.

Die Bretter habe ich quer aufgeschnitten, so dass ich ein Brett von 8 cm Breite und ein Brett von 4 cm Breite erhalten habe.

Wie hoch die Füße sein sollen, kann jeder individuell für sich entscheiden. Ich habe eine Höhe von 92 cm gewählt. Wir nehmen das zugeschnittene 4 cm Brett und legen dies auf das 8 cm Brett. Hier wird auch vorgebohrt und dann beides miteinander verschraubt. Siehe Bild 1. 

Nun verbinden wir die Füße mit dem Kasten. Wir schrauben die Füße so fest, dass das schmale Brett immer zu der kürzeren Seite vom Kasten zeigt. So haben wir ein optisch gleiches Bild.  Siehe Bild 2. Nun messen wir noch die Bretter für den oberen Rand aus. Wir messen die Länge der Seiten, sägen diese mit der Einhell Kappsäge auf Gehrung zu und schrauben diese dann oben rauf. Siehe Bild 3.

Schritt 4

Als Netz haben wir unser Laub Netz vom Anhänger benutzt (wir hatten kein anderes). Es muss nicht zerschnitten werden und kann somit danach sorgenfrei weiter benutzt werden. Einige Schrauben in die Beine drehen, damit das Netz dort eingehängt werden kann. Siehe Bild 1. 

Jetzt ist unser Kasten fertig und wir können ihn kreativ gestalten. Am besten streicht man das Hochbeet mit Wetterschutzlack an. Ich habe mir noch den Spaß erlaubt, vorne ein extra Brett ran zuschrauben und zu beschriften: „WM 2018 Getränke Hochbeet“, Siehe BILD 7

Hier sind natürlich der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Wenn die WM vorbei ist werden wir es als normales Gemüse-Hochbeet nutzen. Dazu sollte der Kasten von unten mit Löchern versehen werden, damit das Wasser ablaufen kann.

 Viel Spaß damit!

AutorHeini Schüür
Lesezeit10 Minuten

Unsere Empfehlungen für dein Projekt