Mehr anzeigen

Last-Minute Geschenk zum Selbermachen

Einfach und mit Liebe gemacht - die schnelle Bastelidee für besondere Anlässe

Suchst du noch ein besonderes Geschenk für wenig Geld, das du schnell selbermachen kannst? Ob Muttertag, Valentinstag, Jubiläum oder Geburtstag, hier haben wir für dich eine kreative Last-Minute-Geschenkidee zum selber machen: ein DIY-Herz, das auch als Bilderrahmen dienen kann. Das beste dabei ist, es ist schnell gemacht, individuell gestaltbar und du hast die Materialien ziemlich sicher bereits zu Hause. Jetzt loslegen und deinen Liebsten mit einem selbstgemachten Geschenk überraschen. 

Material Werkzeug
Ein altes Schneidebrett/sonstiges Holzbrett Stichsäge/Handkreissäge
Polsternägel/andere schöne Nägel Kunststoffhammer (für Polsternägel)
Einen dicken roten Bindfaden Schleifpapier/Multischleifer/Multifunktionswerkzeug
  Zange
  Bleistift
  Schere

Erst einmal sollte das Brett aufgehübscht werden, das erreichst du indem du die Oberfläche des Holzes komplett schleifst. Wenn du kein Brett in der richtigen Größe vorhanden hast, kannst du jedes beliebige Holz, je nach Dicke des Holzbrettes mit der Stichsäge oder Handkreissäge zusägen. 

 

Mit meinem Multifunktionswerkzeug gelingt mir dieser Schritt natürlich im Handumdrehen. 

Um gleichgroße Herzbögen zu zeichnen, kannst du dir einfach ein rundes Hilfsmittel aus deinem Haushalt zu Hilfe nehmen, ich habe hier zum Beispiel ein Kerzenglas als Schablone genutzt, wie du im unteren Bild gut erkennen kannst. Danach kannst du entweder mit einem Lineal, oder frei Hand, die Spitze des Herzes formen.

Damit später die Position der Nägel wieder zu finden sind, markierst du nun alle 2 cm kleine Hilfsmarkierungen für die Löcher. Ich habe hierfür eine Nagelspitze genutzt, mit der ich die Markierungen hineinkratze.

Die unschöne Bleistiftmarkierung entfernst du am besten und schnellsten wieder mit dem Sandpapier oder dem Multischleifer, ansonsten tut es natürlich auch ein Radiergummi!

Mit dem Kunststoffhammer kannst du nun die Polsternägel ohne Beschädigung der Köpfe in das Holzbrett nageln. Dazu kannst du dir eine Spitzzange zuhilfe nehmen, welche das Ansetzen sowie das Festhalten der Nägel erleichtert. 

Vielleicht ist das für dich bereits ein zufriedenstellendes Ergebnis - doch bei mir geht es natürlich noch weiter!

Jetzt wird der Bindfaden an einem Polsternagel verknotet, um mit der kreativen Wickeltechnik beginnen zu können.

Um nachher ein optimales Bild zu erlangen, bindest du nun den Faden gleichmäßig im Zickzack-Wechsel von rechts nach links und von oben nach unten um die Polsternägel.

Vergesse hier aber auch nicht die äußeren Ränder, so erhält das Herz am Schluss eine geschlossene Form.

Sobald dir das Ergebnis gefällt, verknotest du einfach das letzte Stück des Fadens wieder an einem Nagel und schneidest den Rest ab.

Wenn du noch eine besondere persönliche Note hinzufügen möchtest, kannst du natürlich auch ein Foto oder eine Karte mit in das Herz stecken.

Einfach und schnell - und mit großer Wirkung. Nun hast du auf jeden Fall eine sehr persönliche und wirkungsvolle Weise deine Liebsten zu beschenken, ob groß oder klein.

Einfach mal Selbermachen!

AutorNicole Polkehn
Lesezeit4 Minuten

Unsere Empfehlungen für dein Projekt