Mehr anzeigen

Valentinstagsprojekt: Unendliche Liebe

Diesmal bauen wir etwas ganz Besonderes für unsere Liebsten: eine Unendlichkeitsschleife mit persönlicher Widmung. Ob für den Valentinstag, den Hochzeitstag oder einfach nur so. Dieses Geschenk mit persönlicher Note lässt Herzen höherschlagen.

Material Werkzeug
Pappel Sperrholz ca. Din A4 groß Akku-Bohrerschrauber
Restholz für die Bodenplatte – Maße frei wählbar Dekupiersäge
Restholz für die Vase ca. 2*2*8 cm 15 Forstnerbohrer
Buchstabenschablone Deltaschleifer
Kreppband  
Permanentmarker  
Leim  
Lack  
Sprühkleber oder Klebestift  
Kosten ca. 10 €  

Schritt 1: Die Unendlichkeitsschleife

Zu Beginn drucken wir uns die hier abgebildete Schablone aus.

Nun nehmen wir uns die Sperrholzplatte zur Hand, auf welcher wir die Schablone befestigen werden. Vorab bekleben wir die Platte jedoch noch mit Kreppband, damit beim Ausschneiden der Vorlage das Holz nicht einreisen bzw. ausfransen kann.

Anschließend besprühen / bestreichen wir mit unserem Kleber das Kreppband und kleben dann die Schablone darauf. Später können wir so die Schablone besser abziehen und ersparen uns Zeit beim Abschleifen der Platte, da keine Klebereste mehr vorhanden sind.

Nun können wir auch schon mit dem Aussägen der Schablone beginnen. Hierfür bohren wir als erstes in die inneren, auszuschneidenden Flächen Löcher. Diese dienen uns als Startpunkte für die Dekupiersäge, mit welcher wir jetzt alle Flächen ausschneiden können.

Nachdem wir unsere Unendlichkeitsschleife ausgesägt haben, ziehen wir das Kreppband ab und schleifen ggf. die Rundungen nach.

Schritt 2: Die Bodenplatte

Jetzt nehmen wir uns ein Stück Restholz für den Boden und sägen es passend zu. Bei mir hat die Platte eine Größe von 30x10 cm, dies kann jedoch variieren, je nachdem wie groß eure Schablone ist.

Schritt 3: Die Vase

Nun sägen wir uns ein weiteres Stück Holz zurecht, welches eine kleine Vase werden soll. In diesen Holzblock bohren wir mit einem 15 Forstnerbohrer in der Mitte ein Loch. Auch hier kann die Größe des Lochs größer oder kleiner gewählt werden, die ausgewählte Kunstoffblume sollte einfach gut hineinpassen. Wenn das Loch gebohrt ist, schleifen wir nun noch die Kanten. Wer lieber eine echte Blume in die Vase stellen möchte, kann ein Reagenzglas als kleine Vase in dem Holz versenken.

Schritt 4: Das Finish

Im letzten Schritt montieren wir alle Einzelteile zusammen. Ihr könnt die Einzelteile entweder miteinander verleimen, oder mit Nägeln befestigen. Ich habe mich für die zweite Methode entschieden.

Markiert euch dafür vorab die Punkte auf euren Unendlichkeitszeichen, bei welchen ihr später eure Schleife fixieren möchtet. Anschließend übertragt ihr diese Punkte, mit dem richtigen Abstand auf eure Bodenplatte. Nun nehmt euch zwei Nägel und kneift jeweils die Köpfe ab, bevor ihr sie in die angezeichneten Stellen in eure Bodenplatte schlagt. Mit einem 3 mm Bohrer bohrt ihr zwei Löcher in eure Schleife. Später können dann die zwei Stücke ineinandergesteckt werden. Genauso gehen wir auch bei der Vase vor.

Last but not least, verpassen wir unserem Unendlichkeitsherz einen persönlichen Schriftzug. Ich habe mir hierbei vom Internet eine Buchstabenschablone bestellt und die gewünschten Buchstaben mit Permanentmarker nachgezeichnet.

Und fertig ist unser unendlicher Liebesbeweis.

Viel Spaß beim Nachbauen und Verschenken.

AutorHeini Schüür
Lesezeit6 Minuten

Unsere Empfehlungen für dein Projekt