Mehr anzeigen

Kreis sägen mit der Stichsäge: So geht´s

Die Arbeit ruft! Du hast ein Holzbrett oder ein anderes Werkstück, in das du mit einer Stichsäge einen Kreis sägen möchtest? Das geht natürlich auch mit einer Stichsäge von Einhell. Wie du mit einer Stichsäge gerade Schnitte machen kannst, haben wir uns bereits angesehen. Jetzt bekommst du alle Infos, um ein Loch mit einer Stichsäge zu sägen – und wir verraten dir, wie die Arbeit am einfachsten von der Hand geht. Außerdem erhältst du Tipps und Tricks rund um die besten Werkzeuge, Werkstücke und das passende Zubehör für ein perfektes Sägeergebnis. Fangen wir mit den allgemeinen Hinweisen an:

Mit der Stichsäge rund sägen: Das brauchst du

Wer will schon immer „gerade“ arbeiten? Es gibt verschiedene Varianten, mit einer Stichsäge ein rundes Loch in ein Holz, Metall oder ein anderes geeignetes Werkstück zu sägen. Unsere persönliche Lieblingsvariante stellen wir dir gleich genauer vor. Egal für welche Methode du dich anschließend entscheidest, ein paar Utensilien und Werkzeuge brauchst du für die Arbeit mit der Säge auf jeden Fall.

Mit der Stichsäge rund sägen
Mit der Stichsäge rund sägen: So bist du gut vorbereitet

Die passende Stichsäge: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis mit Einhell

Zunächst musst du dich für eine geeignete Säge entscheiden. Bei Einhell findest du zwei verschiedene Akku‐Stichsägen, die sich perfekt für einen runden Schnitt eignen. Neben dem feinen Schnittbild sind beide Sägen Teil der großen Power X‐Change Akkufamilie von Einhell. Das macht die kabellosen Stichsägen noch flexibler und praktischer in der Handhabung. Perfekt für alle Heimwerker, die schnell und einfach gute Ergebnisse erzielen wollen. Wir vergleichen die beiden Modelle in unserer Produktübersicht. Dort findest du auch die besten Angebote und Preise von Einhell‐Händlern in deiner Nähe.

Das richtige Sägeblatt: So gelingt die Führung im Kreis

Neben einer leistungsstarken Akku‐Stichsäge kommt es bei runden Schnitten vor allem auch auf das richtige Sägeblatt an. Hier gilt die einfache Regel: Je dünner das Sägeblatt, desto einfacher gelingt der Kreis, auch in dickeren Materialien wie Holz. Eine Kreissäge eignet sich dagegen gar nicht für das schneiden eines runden Lochs, da hier das runde Sägeblatt viel zu breit ist. Auch andere Sägen sind nicht so gut für schneiden eines Loches geeignet.

Eine Bohrmaschine: Zum Vorbohren

Eine Bohrmaschine brauchst du, um ein kleines Loch in dein Brett zu sägen, an dem du dann mit dem Sägeblatt ansetzen kannst. Für Holz verwendest du am besten einen großen Holzbohrer.

Das passende Werkstück: Holz oder Kunststoff?

Nicht jedes Material lässt sich gut mit einer Stichsäge bearbeiten. Am einfachsten geht es mit massiven Holzbrettern, Spanplatten oder Sperrholz. Auch Kunststoffe lassen sich einfach mit einer Säge bearbeiten. Frage am besten im lokalen Baumarkt oder beim Fachhändler nach, ob dein Material für eine Bearbeitung mit einer Stichsäge geeignet ist.

Die Schutzausrüstung: Handschuhe und Brille

Alte Handwerkerweisheit: Wo gehobelt wird, fallen Späne. Das gilt natürlich auch für das Sägen mit einer Stichsäge. Damit du vor Splittern gut geschützt bist, solltest du dir geeignete Handschuhe und eine Schutzbrille anziehen, wenn du mit einer Säge arbeitest.

Loch mit der Stichsäge schneiden: Viele gute Varianten – ein kreisrundes Ziel

Hast du dein Werkzeug, dein Brett und die Schutzausrüstung? Dann kannst du losstarten! Es gibt natürlich viele verschiedene Möglichkeiten, ein rundes Loch mit der Stichsäge zu sägen. Wir haben einige Varianten getestet und uns für diese beiden Wege entschieden:

Neben einer leistungsstarken Säge kommt es bei runden Schnitten vor allem auch auf das richtige Sägeblatt an. Je dünner, desto besser!
Schneiden mit einer Vorlage
So gelingt das Schneiden mit einer Vorlage

Variante 1: Schneiden mit einer Vorlage

Am einfachsten und schnellsten gelingt der Lochschnitt mit einer Vorlage. Dazu brauchst du nur einen Bleistift und eine geeignete Schablone. Im Haushalt findest du jede Menge praktische Gegenstände, die sich als Vorlage für einen Kreis eignen.

  • Schritt 1: Ob Eimer, Töpfe, Teller oder Tassen: Suche dir einfach den Gegenstand aus, dessen Größe und Form am besten zu dem Loch passt, das du gleich mit der Säge schneiden möchtest.

  • Schritt 2: Jetzt klemmst du dein Werkstück auf einer Werkbank fest. Lege dann Topf, Eimer oder Tasse so auf das Brett, dass du den Umkreis präzise mit einem Bleistift anzeichnen kannst. Schon hast du deine kreisrunde Vorlage, die du nur noch ausschneiden musst. An der Innenseite deiner Skizze setzt du nun die Bohrmaschine an und bohrst ein Loch, das groß genug ist, um das Sägeblatt der Säge aufzunehmen. Achte dabei darauf, nicht außerhalb des angezeichneten Kreises zu bohren.

  • Schritt 3: Stelle nun deine Akku‐Stichsäge ein – den Akku solltest du aus Sicherheitsgründen noch nicht am Gerät angebracht haben. Dazu setzt du zunächst das dünne Sägeblatt vorsichtig und gerade in die Aufnahme ein. Hörst du ein Klicken, ist das Blatt sicher verankert. Nun kannst den Akku aufsetzen.

  • Schritt 4: Jetzt kann’s losgehen: Lege die Stichsäge so an, dass das Sägeblatt in das gebohrte Loch eintaucht. Nun sägst du mit wenig Druck und viel Fingerspitzengefühl an deiner Markierung entlang. Am besten, du nimmst dazu beide Hände und drückst die Säge sanft auf das Brett. Ist das Loch fertig, wird der innere Teil des Kreises einfach herausfallen. Warte mit dem Herausziehen der Stichsäge trotzdem so lange ab, bis das Sägeblatt stillsteht.
Kreis sägen mit wenig Druck
Kreis sägen mit wenig Druck und viel Fingerspitzengefühl

Kreis sägen mit der Stichsäge: Alternative Möglichkeiten

Wie bereits geschrieben gibt es noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten, einen Kreis in ein Brett zu schneiden. Falls du keine geeignete Vorlage findest, kannst du auch einen Kreisanschlag verwenden. Diesen befestigst du mit einem Nagel im Mittelpunkt des Kreises, den du bearbeiten möchtest. Wie ein Zirkel führt der Kreisanschlag dann deine Stichsäge um das Loch.

Eine weitere Möglichkeit, die sich vor allem für kleinere Löcher eignet, ist der Einsatz eines Kreisschneiders. Diesen gibt es in verschiedenen Größen im Fachhandel zu kaufen. Den Kreisschneider setzt du einfach in deine Bohrmaschine von Einhell ein, setzt ihn senkrecht auf das Brett auf und lässt ihn so lange rotieren, bis das Loch geschnitten ist.

Alternativen zum Kreis sägen mit der Stichsäge
Diese Alternativen gibt es zum Kreis sägen mit der Stichsäge

Fazit: Werde selbst zum Möglichmacher!

Mit einer flexiblen Akku‐Stichsäge kannst du ganz einfach einen Kreis aussägen. Neben einem dünnen Sägeblatt und einer guten Stichsäge von Einhell findest du alles, was du dazu brauchst im eigenen Haushalt. Mit etwas Übung und einer ruhigen Hand gelingen der in kürzester Zeit perfekt runde Kreise in deinem Brett. Also dann: Akku laden und los geht’s!