Mehr anzeigen

Aufstellbares Frühstückstablett selber bauen

Ihr sucht ein praktisches Frühstückstablett, das unter anderem auch geeignet für ein entspanntes Frühstück im Bett ist? Im Anschluss findet ihr eine Anleitung für ein Tablett mit praktischen Aufstellern. So könnt ihr euch eine nützliche Ablage für eure Tassen, Teller oder auch Müslischüsseln selber bauen und die erste Mahlzeit des Tages bequem im Bett genießen.
In wenigen Schritten und mit geringem Materialaufwand ist das Projekt umgesetzt und bereitet dann viel Freude!

 

Material Werkzeug
Sperrholz Elemente Dekupiersäge
Leim Akku-Bohrschrauber
Schrauben/Muttern Schleifer
Klar- oder Buntlack Klemmen
  Lineal, Bleistift, Münze

Schritt 1: Markierungen aufzeichnen

Um die einzelnen Elemente in die notwendigen Formen zu bringen, müssen zuerst die Markierungen gemacht werden. Zu Beginn zeichnen wir am Element A zentriert die Griffe auf. Mit Hilfe von Bleistift, Lineal und einer Münze ist dies im Handumdrehen erledigt, die Größe des Griffs kann je nach Belieben gewählt werden. In unserem Beispiel haben wir eine Höhe von 20mm und Breite von 180mm gewählt. Des Weiteren werden die Seitenverbindungen aufgezeichnet, wodurch sich später die Wandteile ineinanderschieben lassen. Das zu verbindende Element B wird anschließend entsprechend entgegengesetzt markiert. Zur Veranschaulichung befinden sich die entsprechenden Maße in den Bildern.

Die obere Seite der Aufstellbeine (Element D) beziehungsweise das kleine Verbindungsstück (Element E) wird entsprechend der Maße auf dem Bild markiert, ebenfalls mit Hilfe einer Münze. Die Markierungen müssen natürlich öfter, gemäß der benötigten Anzahl pro Element wiederholt gemacht werden.

Schritt 2: Ausschneiden der Elemente mit der Dekupiersäge

Nachdem man die aufwendige Arbeit mit den Markierungen exakt vollzogen hat, werden die Elemente nun entsprechend mit der Dekupiersäge ausgeschnitten.
Dabei geht man Teil für Teil vor und schneidet vorsichtig und genau entlang der Linien. Exaktes Arbeiten ist hier von Nöten, da die Beweglichkeit beziehungsweise die Passung ineinander dadurch gewährleistet wird.

Hinweis zum Aussägen der Griffmitte:
Um den Griff aus den beiden Elementen A zu sägen, wird mit dem Akku-Bohrschrauber ein Loch in die Mitte gebohrt. Anschließend wird die Klinge der Dekupiersäge gelöst und durch das Loch geführt. Jetzt wird die Klinge wieder wie zuvor befestigt und auf entsprechende Spannung gebracht. Schon kann die Griffmitte entlang der Linien ausgeschnitten werden.

Schritt 3: Zusammensetzen der Einzelteile

Nachdem nun die einzelnen Elemente in die entsprechenden Formen gebracht wurden, folgt das Zusammensetzen.

Der obere Rahmen (Element A & B) wird ohne Leim ineinander zusammengesetzt und auf die Basis (Element C) gesetzt. Befestigt wird der Rahmen mit Hilfe von Leim und Klemmen auf dem Basisteil.

Um Bewegung in die Beine zu bringen werden die kleinen Verbindungsstücke (Element E) an den Aufstellern (Element D) befestigt. Hierzu bohrt man ein Loch zentriert in der Rundung auf beiden Teile um dadurch eine Schraube zu führen. Die Schrauben werden mit einer Mutter fixiert.

Zwischen den Aufstellern werden zur Stabilisation im markierten Bereich noch Verbindungsstreben (Element F) angebracht und mit Holzschrauben befestigt.

Im Anschluss wird das kleine Element E an die Unterseite der Basis mit Leim fixiert (siehe Bild). Somit sind die Beine am Tablett montiert und das Zusammensetzten der einzelnen Tablett-Elemente ist abgeschlossen.

Schritt 4: Letzte Feinheiten

Damit das Frühstückstablett im Bett auch eine gute Figur macht, wird dem Projekt noch der letzte Schliff verliehen. Dazu nimmt man einfach einen Exzenter-, Multi- oder Deltaschleifer und bearbeitet sämtliche Flächen des Tabletts. Ist die Oberfläche frei von Unebenheiten, wird noch Lack aufgetragen. Ob man dabei einen Klarlack oder Buntlack verwendet, kann je nach Vorlieben entschieden werden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Lack für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet ist.

Das fertige Frühstückstablett.
Das fertige Frühstückstablett.

Ist der zweite Anstrich getrocknet, so ist das Frühstückstablett bereit für seinen ersten Einsatz.

Viel Spaß beim Nachbauen des praktischen Projekts und beim Genießen eines angenehmen Frühstücks im Bett.

AutorRafał Dryjer
Lesezeit9 Minuten

Unsere Empfehlungen für dein Projekt