Mehr anzeigen

Bohrhammer Wartung: Tu dir und deinem Werkzeug etwas Gutes!

Warum die Wartung deines Bohrhammers so wichtig ist? Ganz einfach: Er ist eines der universellsten Werkzeuge für jeden Heimwerker und darf in keinem guten Werkzeugschrank fehlen! Der Bohrhammer bohrt Löcher in beinahe jede erdenkliche Wand, egal ob Ziegel, Stahlbeton, Holz oder Trockenbau – mit maximaler Leistung! Genau deshalb kommt er öfter zum Einsatz als eine normale Bohrmaschine oder ein Akku‐Bohrschrauber und muss dementsprechend gepflegt werden.

Einhell Bohrhammer Wartung
Dein Bohrhammer sollte regelmäßig einer Wartung unterzogen werden

Wie jede andere Maschine in deiner Werkstatt oder in deinem Haushalt muss auch ein Bohrhammer regelmäßig einer Wartung unterzogen werden. Da die Geräte von Einhell sehr stabil und robust konstruiert sind, hält sich dein Aufwand dafür in Grenzen. Du brauchst keinen Fachmann und kannst jeden Schritt selbst ausführen. Was du genau tun musst, um deinem Bohrhammer mit ein paar kleinen Handgriffen eine lange Lebensdauer zu ermöglichen, zeigen wir dir jetzt in drei einfachen Schritten:

Die Bohrhammer Wartung

Schritt 1: Reinigung

Je häufiger du deinen Bohrhammer zum Bohren benutzt, desto wahrscheinlicher ist es, dass er ziemlich viel Schmutz und Baustaub abbekommen hat. Selbst wenn du beim Bohren eines Loches noch so gründlich bist, jede Wand hinterlässt ihre staubigen Spuren auf dem Gerät.

Am besten ist, du reinigst deinen Bohrhammer nach jedem abgeschlossenen Projekt. Nimm dazu einfach ein trockenes Baumwolltuch oder ein altes Küchentuch und wische den groben Staub, Schmutz und eventuelle Ölreste vom Gehäuse. Sollte sich Ablagerungen in Ritzen oder den Lüftungsöffnungen vom Motor gesetzt haben, kannst du kräftig pusten, einen Pinsel nehmen oder dir mit einer Druckluftpistole den Weg frei „schießen“.

Ist der grobe Schmutz weg, ist dein Bohrhammer auch schon wieder sauber – jedenfalls sauber genug für uns Heimwerkerinnen und Heimwerker. Und schon kann es weitergehen mit dem nächsten Schritt: der Pflege.

Bohrhammer Reinigung
Bohrhammer Reinigung von Schmutz und Baustaub

Schritt 2: Pflege

Hast du Staub und Schmutz von deinem Gerät entfernt, kannst du deinen Bohrhammer in regelmäßigen Abständen pflegen. Viel ist dabei zum Glück nicht zu tun, denn alle Einhell Geräte sind ab Werk optimal eingestellt und für eine besonders lange Lebensdauer konzipiert. Was du aber tun kannst, um das Material zu schonen: Gib nach allen paar Anwendungen ein kleines bisschen Fett auf das Bohrfutter oder die SDS‐Aufnahme des Bohrhammers. So bleiben sowohl die Aufnahme als auch die Bohrer selbst geschmeidig. Der Wechsel der Bohrer geht umso leichter von der Hand, ganz ohne Verkanten oder Steckenbleiben.

Alternativ kannst du nach jeder Nutzung auch den Bohrer oder Meißel mit einem Tuch abwischen, das du vorher mit etwas Fett, Ballistol oder WD 40 beträufelt hast. Das hilft nicht nur den Schmutz zu entfernen, sondern hält deine Maschinen und Bohrer auch langfristig gut geölt.

Wo wir gerade beim Thema „langfristig“ sind: Zeit sich nach der Pflege um eine gute Lagerung deines Bohrhammers zu kümmern.

Widerstandsfähiger Koffer für Einhell Bohrhammer
Gut verstaut - im widerstandsfähigen Koffer aus Spezialkunststoff

Schritt 3: Lagerung

Jeder Bohrhammer von Einhell kommt in einem stabilen Koffer aus widerstandsfähigem Spezialkunststoff. Und genau dieser Koffer ist der ideale Aufbewahrungsort für deinen Bohrhammer. Hast du deine Maschine gesäubert und etwas geölt, kannst du sie einfach in den Koffer legen.

Diesen stellst du dann an einen trockenen Ort, etwa in deiner Werkstatt, in der Garage oder in einen gut durchlüfteten Keller. Auch wenn du den Bohrhammer längere Zeit nicht benutzen solltest, ist er im Koffer gut geschützt und immer einsatzbereit, wenn es gilt, wieder ein Loch in eine Wand zu bohren.

Kabelloser Bohrhammer: So pflegst du deinen Akku

Bohrhammer von Einhell gibt es sowohl mit klassischem Kabelanschluss als auch mit praktischem Akku. Die Geräte aus der Power X‐Change Familie sind leistungsstark, flexibel und besonders handlich.

Grundsätzlich sieht die Wartung deines Akku‐Bohrhammers genauso aus, wie die Wartung eines kabelgebundenen Bohrhammers. Einziger Unterschied: Der Akku. Und wie du diesen am besten wartest, zeigen wir dir hier:

Die Lithium‐Ionen Akkus aus der Power X‐Change Familie bestehen aus hochwertigen Zellen und einer intelligenten Steuerelektronik. Sind. ausdauernd, robust und besonders langlebig Damit das auch nach längerer Lagerung so bleibt, solltest du die Akkus möglichst kühl und trocken lagern. Idealerweise lädst du den Akku vor der Lagerung auf ca. 50 bis 80 Prozent seiner Kapazität auf. Das schont die Zellen und beugt einer eventuellen Tiefenentleerung vor.

Beim Fetten solltest du sparsam sein: Verwendest du zu viel Fett, zieht das schnell hartnäckigen Schmutz an, den du dann wieder entfernen musst.

Bohrhammer von Einhell: Die besten Geräte in der Übersicht

Ganz egal ob du dich für einen Akku‐Bohrhammer oder einen elektrischen Bohrhammer mit Kabelanschluss entscheidest: Bei Einhell findest du die besten Geräte zu einem günstigen Preis. Sieh dir jetzt unsere top Bohrhammer in der Übersicht an und finde deinen Favoriten zum besten Preis‐Leistungs‐Verhältnis.

Fazit: Längere Lebensdauer für den Bohrhammer

Reinigen mit einem Tuch. Pflegen mit etwas Fett. Lagern im Koffer. Das sind die drei ganz einfachen Schritte, die deinem Bohrhammer eine lange Lebenszeit schenken. Nimm dir einfach nach jedem Projekt eine Minute Zeit für die Wartung deines Bohrhammers – und ihr beide werdet noch lange gemeinsam durch dicke und dünne Wände gehen! Werde selbst zum Möglichmacher!