Mehr anzeigen

Tipps und Tricks zur richtigen Reinigung der Einhell Akku-Kehrmaschine

Du bist stolzer Besitzer der Akku-Kehrmaschine TE-SW 18/610 Li-Solo von Einhell oder überlegst, dir eine zuzulegen? Mit der Kehrmaschine reinigst du mit hoher Leistung auch große Flächen schnell und bequem. Damit du lange Freude an deiner Akku-Kehrmaschine hast, solltest du sie, wie eigentlich alle Geräte, regelmäßig reinigen und sauber und sicher lagern. Was genau es in Sachen Wartung und Reinigung zum Thema Kehrmaschinen zu beachten gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

Die Kehrmaschine aus der Power X-Change Familie ist die leistungsstarke Variante des klassischen Besens und der manuellen, handgeführten Kehrmaschine. Mit den durch einen kraftvollen Lithium-Ionen-Akku angetriebenen Kehrbürsten schafft die Maschine eine Flächenleistung von 1.800 m² pro Stunde. Dank großer Räder und lenkbarer Rollen lässt sich die Maschine sehr gut manövrieren und mit ihrer ergonomischen Form wird die Reinigung von Gehwegen und Flächen rund um Haus, Hof und Garten zum wahren Kinderspiel. In Ecken und an Kanten zeigt die Maschine außerdem ihren großen Vorteil gegenüber manuellen Kehrmaschinen, denn sie schiebt den Schmutz nicht an die Ränder, vielmehr kehren die Bürsten, die auch im Stillstand rotieren, den Dreck sauber in den Auffangbehälter! Welche Tipps und Tricks dir helfen, dass deine Kehrmaschine stets aussieht wie neu und was du unbedingt vermeiden solltest, das haben wir für dich zusammengefasst!

Weil die Bürsten auch im Stillstand rotieren, kehrt die Akku-Kehrmaschine Blätter und Schmutz auch in Ecken und an Kanten problemlos auf.

Richtiger Umgang mit der Kehrmaschine

Wie wir auch im Praxis-Test festgestellt haben, ist die Akku-Kehrmaschine von Einhell denkbar einfach zu bedienen. Trotzdem solltest du auf ein paar grundlegende Dinge Acht geben!

Nur auf trockenem Boden verwenden

Die Kehrmaschine sollte nur auf trockenem und hartem Boden zum Einsatz kommen. Damit sich kein feuchter Schmutz oder nasses Laub in den Bürsten verfangen und diese verkleben, solltest du die Kehrmaschine nur an trockenen Tagen benutzen.

Die Akku-Kehrmaschine sollte nur auf trockenen Flächen benutzt werden.

Kehren auf unebenem Untergrund

Um auch in unebenen Bereichen sämtlichen Schmutz sehr gut aufzukehren, kannst du die Kehrlippe an der Unterseite des Geräts abmontieren. Wie genau das funktioniert, kannst du in der Bedienungsanleitung nachlesen. Darin wird auch erklärt, wie leicht die Montage funktioniert und an welchen Schrauben du für die platzsparende Verstauung drehen musst.

Für eine bessere Kehrleistung auf unebenem Untergrund kann die Kehrlippe (zwischen den beiden Bürsten) abmontiert werden.

Tipps zur Reinigung der Kehrmaschine

Damit du immer die maximale Kehrleistung erreichst und deine Kehrmaschine wieder aussieht wie neu, solltest du sie nach jeder Benutzung säubern. Diese regelmäßige Reinigung ist aber kein Hexenwerk und beansprucht nur wenige Minuten deiner Zeit.

  1. Akku entfernen: Egal, welches Gerät du gerade reinigen willst, du solltest es immer zuerst von der Stromquelle trennen. Bei elektrischen Geräten stellst du sicher, dass das Kabel ausgesteckt ist. Bei Akku-Modellen wie der Akku-Kehrmaschine nimmst du einfach den Power X-Change Akku aus dem Gerät.
  2. Auffangbehälter leeren: Als Nächstes solltest du den Schmutzfangbehälter herausnehmen und über einer Mülltonne leeren. Bleibt etwas Schmutz im Behälter zurück, kannst du ihn bei Bedarf mit einem feuchten Tuch auswischen. Bevor du den Auffangbehälter wieder einbaust und die Kehrmaschine verwendest, sollte der Behälter aber unbedingt trocken sein!
  3. Kehrbürsten säubern: Im dritten Schritt säuberst du die beiden Bürsten der Kehrmaschine. Hast du zum Beispiel eine große Fläche gereinigt, auf der viele Blüten und Blätter lagen, kann es sein, dass diese sich in den beiden Bürsten verfangen haben. Du kannst die Bürsten entweder mit einem Schraubendreher abmontieren oder du klappst die Schubbügel ein und stellst die Kehrmaschine auf die integrierte Standfläche in Parkposition, um besseren Zugang zu den Bürsten zu haben. Dann kannst du Schmutz und Blätter vorsichtig per Hand entfernen. Um auch den Staub loszuwerden, kannst du die abmontierten Bürsten vorsichtig ausklopfen - achte aber darauf, die Borsten nicht zu biegen! Aber keine Sorge: Sollte eine Kehrbürste doch aus Versehen kaputtgehen, kannst du dir im Einhell Service Shop ganz einfach eine Ersatzbürste bestellen.
  4. Gehäuse reinigen: Allgemein solltest du Schutzvorrichtungen, Luftschlitze und das Motorengehäuse möglichst staubfrei halten und bestenfalls nach jeder Benutzung der Kehrmaschine reinigen. Dafür brauchst du nicht viel: Ein feuchtes Tuch reicht in der Regel völlig aus. Bei hartnäckigem Schmutz kannst du auch etwas Schmierseife benutzen. Gib aber unbedingt darauf Acht, dass kein Wasser in das Geräteinnere gelangt und wringe dein Tuch immer gut aus, bevor du damit das Gehäuse säuberst.
Achtung: Verwende zur Reinigung deiner Akku-Kehrmaschine keine Reinigungs- oder Lösungsmittel! Diese könnten Geräteteile aus Kunststoff oder die Borsten der Kehrbürsten angreifen! Zur Reinigung reichen Wasser und etwas Schmierseife.
Der Auffangbehälter kann zur gründlichen Reinigung einfach aus dem Gerät genommen werden.

Wie wird die Akku-Kehrmaschine optimal gelagert?

Akku immer separat aufbewahren

Wohin mit der Einhell Akku-Kehrmaschine, wenn sie gerade nicht zum Einsatz kommt? Bevor du die Kehrmaschine verstaust, solltest du immer den Akku herausnehmen und kannst ihn gleich in einer beliebigen Ladestation der Power X-Change Familie aufladen.

Der Akku sollte, wenn die Akku-Kehrmaschine nicht benutzt wird, immer herausgenommen und separat gelagert werden.

Kehrmaschine in platzsparender Parkposition

Stellst du die Kehrmaschine nur für einige Tage oder Wochen beiseite, suchst du dir am besten einen wind- und regengeschützten Ort wie die Garage, den Keller oder den Gartenschuppen. Die große Kehrmaschine lässt sich dank klappbarer Schubbügel platzsparend verstauen. Dazu musst du nur die unteren Muttern per Schnellspanfunktion lockern, bis die Pins aus der Fixierung herausspringen. Dann kannst du den Schubbügel aufklappen und das Gerät aufrecht auf der integrierten Standfläche hinstellen. 

Zusammengeklappt und in Parkposition aufgestellt, braucht die Akku-Kehrmaschine nur sehr wenig Platz.

Kehrmaschine richtig überwintern

Du willst deine Akku-Kehrmaschine in den verdienten Winterschlaf schicken, nachdem sie dir fleißig das mühsame Kehren mit dem Besen abgenommen hat und sämtliche Gehwege und große Flächen rund um Haus und Garten schnell und zuverlässig gereinigt hat? Dann achte darauf, dass du die Kehrmaschine an einem dunklen, trockenen und frostfreien Ort bei Temperaturen lagerst, die nicht unter 5 Grad Celsius fallen - und im Sommer nicht über 30°C steigen.