Mehr anzeigen

Tipps zum Arbeiten mit der Tischkreissäge

Mit der Tischkreissäge führst du die verschiedensten Schnitte in Hölzer exakt aus. Im Umgang mit der Tischkreissäge musst du jedoch einiges beachten. Insbesondere die Sicherheit in der Bedienung der Kreissäge spielt eine entscheidende Rolle. Wie du die Tischkreissäge richtig anwendest, Tipps für die Arbeit mit der Kreissäge und worauf du unbedingt achten solltest, erfährst du in diesem Beitrag.

Richtig Sägen: Tischkreissäge-Tipps
Tipps zum Sägen mit der Tischkreissäge: Sicherheit, Sägeblätter und Anwendung.

Wichtige Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit einer Tischkreissäge

Nicht nur für ungeübte Heimwerker, sondern auch für ambitionierte und geübte Heimwerker ist die Arbeit mit der Tischkreissäge mit erheblichen Risiken verbunden. Daher ist es wichtig, dass du sehr sorgfältig und konzentriert mit der Säge arbeitest, um aufgrund von Unachtsamkeit schwere Verletzungen zu vermeiden. Hast du noch gar keine Erfahrung mit der Säge, dann lies dir vor Beginn der Sägearbeiten erst einmal die Bedienungsanleitung des Gerätes durch. Folgende Tipps für die Arbeit mit der Kreissäge sind besonders hilfreich: 

  • Deine Tischkreissäge sollte immer einen festen Boden unter den Füßen haben, nicht wackeln und gerade stehen.
  • Mit der Säge schneidest du verschiedene Holzarten längs oder quer. Das Zersägen von anderen Materialien, Brennholz und runden Hölzern hingegen ist strengstens verboten und birgt zahlreiche Risiken.
  • Stelle die Schnitthöhe der Säge so ein, dass du das Werkstück gerade durchtrennst. Anderenfalls wird die Schnittkante nicht so sauber und das Sägeblatt mehr sichtbar, in das du aus Versehen fassen könntest.
  • Wenn der Abstand vom Werkstück zum Sägeblatt kleiner als 120mm ist, dann verwende zur Führung des Werkstückes ein Schiebeholz. Bei einem Abstand von weniger als 30mm führst du das Werkstück mit einem Schiebestock gefahrlos Stück für Stück zum Sägeblatt hin. 
  • Lege zudem beim Werkstückvorschub die Hände nicht im Bereich der Schnittlinie auf das Werkstück. Schiebe das Werkstück zudem mit gleichmäßiger Geschwindigkeit und konstantem Andruck voran.
  • Entferne die Werkstücke oder Werkstückteile im Bereich des Kreissägeblattes stets mit dem Schiebestock.
  • Eine entscheidende Rolle spielt auch das richtige Sägeblatt: Montiere ausschließlich zertifizierte Sägeblätter in deine Kreissäge, um Materialien zu sägen. Achte dabei besonders darauf, dass die Spaltkeildicke und die Sägeblattdicke zueinander passen. 
  • Trage zu deiner eigenen Sicherheit stets einen Mund‐, Gehör‐ und Augenschutz und eine enge Kleidung. Das Tragen von Handschuhen hingegen solltest du vermeiden, da sich der Stoff der Handschuhe schnell in der Kreissäge verfangen kann. Zudem ist es ratsam einen Sammelbehälter für Materialstücke zu verwenden.
Tischkreissäge Sicherheit
So bist Du im Umgang mit einer Tischkreissäge auf der sicheren Seite.

Wann verwende ich welches Sägeblatt?

Inzwischen findest du eine große Auswahl an Sägeblättern auf dem Markt. Allerdings variieren die Sägeblätter erheblich in ihren Eigenschaften und eignen sich nicht automatisch für genau die Werkstücke, die du bearbeitest. Grundsätzlich gilt hier: Je feiner die Verzahnung des Blattes ist, desto präzisere Schnitte kannst du mit deiner Säge ausführen und desto weniger Ausrisse entstehen in der Schnittkante. Außerdem müssen die Zähne der Blätter zur Holzbearbeitung immer im positiven Winkel zur Mittelachse und nach unten stehen. Damit du weißt, welches Blatt sich am besten für deine Arbeiten eignet, zeigen wir dir einen kurzen Überblick über die gängigen Sägeblätter.

Von den Eigenschaften des Sägeblattes hängen die Arbeitsgeschwindigkeit, die Schnittqualität sowie die Standzeit des Sägeblattes ab.

Das Grobzahn Sägeblatt für Längsschnitte

Das Sägeblatt mit grober und geringer Verzahnung eignet sich optimal für Längsschnitte in Massivholz. Mit dem Sägeblatt sägst du schnelle und effiziente Schnitte, da die Zähne einen großen Spanraum besitzen. Du musst jedoch beachten, dass hier starke Ausrisse an der Schnittkante entstehen.

Das Universal Sägeblatt für Holzwerkstoffe

Für Holzwerkstoffe eignet sich vor allem das Universal Sägeblatt. Das Blatt hat mehr Zähne als ein Grobzahn Sägeblatt. Außerdem sind die Zähne und der Spanraum in der Regel kleiner, wodurch größere Ausrisse der Schnittkante vermieden werden. 

Das Feinzahnsägeblatt für Schnitte quer zur Faser

Wenn du Ausrisse an der Schnittkante weitestgehend vermeiden möchtest, dann ist ein Feinzahnsägeblatt die richtige Wahl für dich. Hierbei ist es wichtig, dass du den Zuschnitt immer quer zur Holzfaser ausführst. Auch für die Bearbeitung von beschichteten Werkstücken ist dieses Blatt geeignet.

Sägeblätter Tischkreissäge
Welches Sägeblatt passt zu welcher Tischkreissäge?

Die richtige Anwendung der Tischkreissäge

Nachdem du jetzt weißt, was du bei der Arbeit mit der Säge unbedingt beachten musst, kannst du mit dem Sägen beginnen. Achte unbedingt auf die richtige Einstellung der Kreissäge, denn diese ist die Voraussetzung für einen sauberen und exakten Schnitt. Sehr wichtig sind der Winkelanschlag, die Skala und der Parallelanschlag. Im Folgenden erklären wir dir die wichtigsten Einstellbereiche der Säge und ihre Funktionen im Detail.

Winkelanschlag

Achte darauf, dass deine Säge über einen Winkelanschlag verfügt. Mit dem Winkelanschlag sägst du zum Beispiel besonders exakte Winkelschnitte. Der Winkelanschlag der Tischkreissäge von Einhell ist für Gehrungen von –60° bis 60° konzipiert.

Winkelanschlag für die Tischkreissäge
Parktisches Werkzeug für die Tischkreissäge: der Winkelanschlag.

Skala

Achte zudem immer darauf, dass der Abstand des Parallelanschlages zum Sägeblatt richtig eingestellt ist. Mit der Skala kannst du den Abstand des Parallelanschlags zum Sägeblatt so einstellen, dass das abgelängte Werkstück immer die gleiche Länge und Breite besitzt und ein gleicher Schnitt erfolgt.

Abstand Sägeblatt
So kannst Du den Abstand des Sägeblattes richtig einstellen.

Parallelanschlag

Mit dem Schiebstock schiebst du das Werkstück entlang des Parallelanschlages durch die Kreissäge. Aufgrund des Parallelanschlages hat das Werkstück immer den gleichen Abstand zum Blatt, wodurch ein exakter Schnitt ermöglicht wird. Wichtig ist zudem, dass du den Parallelanschlag immer fixierst und er nicht zu locker sitzt.

Parallelanschlag einstellen
So stellst Du den Parallelanschlag richtig ein.

Wenn du alle Einstellungen vorgenommen hast, dann kannst du auch schon mit dem Sägen beginnen. Zeichne die Schnitte immer präzise und sauber an und arbeite stets vorsichtig und konzentriert mit der Säge. Welche besonderen Features die Maschine für dich bereithält, erfährst du unten im Video: 

Die besten Tischkreissägen von Einhell

Fazit:

Wie du siehst, ist die Tischkreissäge vielfältig anwendbar und erfordert viel Feingefühl. Neben einem vorsichtigen Umgang mit dem Gerät, musst du auch noch viele weitere Punkte beachten, um schwerwiegende Verletzungen zu vermeiden und optimale Resultate bei der Werkstoffbearbeitung zu erzielen. Mit unseren Tipps gelingt dir aber garantiert ein sicherer und optimaler Sägeschnitt bei all deinen Heimwerker‐Projekten. Werde selbst zum MöglichMacher!